Auf der Flucht - 2. Teil
march_sand.jpg

Das Verb im Imperfekt

Ergänze die Lücken und drücke dann auf "Prüfen".
Klicke auf "Tipp", wenn du einen weiteren Buchstaben sehen möchtest.
Bitte beachte: Wenn du Tipps benutzt, verlierst du Punkte.

Der Mann und die Frau (sich setzen) .
Die Kiefern (sein) mit langsam wandernden Raupen bedeckt.
(bleiben) der Wind weg, (hören) man sie die Nadeln raspeln.
Das (knistern) so; und es (rieseln) auch: Nadelstücke und Kot, wie Regen. 'Nonnen', (sagen) der Mann; 'sie fressen den Wald auf.'
'Wo sind die Vögel?' (fragen) die Frau.
'Ich weiß nicht', (sagen) der Mann;' ich glaube, es gibt keine Vögel mehr.'
Die Frau (legen) das Kind an die Brust. Doch die Brust (sein) leer.
Da (schreien) das Kind wieder. Der Mann (schlucken) .
Als das Kind (anfangen) , heiser zu werden, (stehen) er auf. Er (sagen) :
'Es geht so nicht länger.'
'Nein', (sagen) die Frau. Sie (versuchen) zu lächeln, es (gelingen) ihr nicht.
'Ich hol was zu essen', (sagen) der Mann.
'Woher?' (fragen) sie.
'Lass mich nur machen', (sagen) er. Dann (gehen) er.